Charcoal

(Bengal) more
Disease
Der A- oder Agouti-Lokus ist verantwortlich für die Fellzeichnung und unterscheidet ob das Fell mehrfarbig („Agouti“) oder einfarbig („Non-agouti“) ist. Dies wird durch sogenanntes pigment-type-switching verursacht, also die Umstellung zwischen den beiden Pigmenten (dunkles Eumelanin oder rotes Pheomelanin) während des Haarwachstums. Das Agouti-Allel (A) ist dominant gegenüber dem Non-Agouti-Allel (a). Trägt eine Katze das Agouti-Gen (Genotyp AA oder Aa), so weist ihr Fell eine Fellzeichnung auf. Ist der Genotyp Non-agouti (aa), ist ihr Fell einfarbig (solid). Das Charcoal-Gen (APb) ist ausschließlich in der Rasse Bengal vorhanden. Es ist eine Allel-Variante des Agouti-Lokus, die von der Asiatischen Leopardkatze in die Rasse eingebracht wurde. Die Katze entwickelt den Charcoal-Phänotyp ausschließlich mit dem Genotyp APba. Dieser Test deckt auch den allgemeinen Agouti-Test mit ab.
Heredity
Charcoal is a special form of Agouti only known in Bengal cats. Charcoal cats have markings of a dark face mask and dark thick dorsal stripes on the whole body
Test duration
sequencing
We are member:
 
Join us on
Facebook!

Newsletter
Contact
@