genetische Blutgruppenbestimmung

genetische Blutgruppenbestimmung

Erkrankung

Bei der Katze kommen die Blutgruppen A, B und AB vor. Katzen mit der Blutgruppe B bilden in hohem Maße Anti-A-Antikörper und Tiere mit der Blutgruppe A besitzen einen geringen Antikörper-Titer gegen die Blutgruppe B. Die Blutgruppe AB kommt nur sehr selten vor, Katzen mit dieser Blutgruppe bilden weder Anti-A- noch Anti-B-Antikörper aus und sind demnach Universalempfänger. Bei einer Transfusion von Blut der falschen Blutgruppe kann es zu einer Blutgruppenunverträglichkeit kommen, die tödlich enden kann. Erste Symptome hierfür sind Atemnot, Erbrechen und Ruhelosigkeit. Eine weitere, gerade für Züchter wichtige Unverträglichkeitsreaktion ist auch bei der neonatalen Isoerythrolyse festzustellen. Verpaart man eine Blutgruppe-B-Mutterkatze mit einem Blutgruppe-A-Kater, können Kitten der Blutgruppe A die Anti-A-Antikörper der Mutter durch die Muttermilch aufnehmen. Die resultierende neonatalen Isoerythrolyse kann zum Tod des Kitten führen. Genetische Bestimmung der Blutgruppe: Die Mutation und der Erbgang Die Vererbung der Blutgruppen erfolgt in einem einfachen autosomal dominanten Erbgang. Dabei ist A dominant gegenüber b. Bei Tieren mit der Blutgruppe AB, wird vermutlich die Dominanz von A durch einen bislang unbekannten Faktor unterdrückt. Die genetische Bestimmung der Blutgruppe bei der Katze erlaubt im Vorfeld von Verpaarungen die genetische Differenzierung der serologisch bestimmten Blutgruppe. So ist es möglich, das rezessive Allel b, welches mit dem Blutgruppentyp B assoziiert ist, zu identifizieren. Katzen mit zwei Kopien des Allels b bilden Blutgruppe B aus. Hinter der Blutgruppe A kann sich genetisch nicht nur ein reinerbiges AA sondern auch ein mischerbiges Ab Trägertier verbergen. Zur Abklärung der genetischen Grundlage bei A- und AB-Katzen ist daher die genetische Untersuchung empfohlen. Bitte beachten Sie, dass die genetische Blutgruppenbestimmung generell bei jeder Rasse durchgeführt werden kann. Jedoch können in ca. 2% der Fälle die Ergebnisse der genetischen Blutgruppenbestimmung von der serologischen Blutgruppenbestimmung abweichen. Bei serologisch getesteten B Katzen kann der genetische Status in sehr seltenen Fällen divergieren. Die ist ein Hinweis für weitere bislang unbekannte Mutationen, die derzeit nicht getestet werden können. 

Rassen

alle Rassen außer: Europäisch Kurzhaar, Neva Masquerade, Ragdoll, Sibirer, Türkisch Angora

Erbgang

autosomal-rezessiv

Testdauer

3 - 5 Arbeitstage nach Erhalt der Probe

Jetzt Genuntersuchung bestellen!

Besuchen
Sie uns!