Gray Collie Syndrome (GCS)

Das Grey Collie Syndrom" (GCS) wird durch eine Störung bei der Blutzellbildung hervorgerufen.... mehr
Erkrankung
Das Grey Collie Syndrome (GCS) ist eine Erbkrankheit, die zu einer gestörten Blut(zell)bildung führt. Hunde mit diesem Immundefekt sind anfällig für Infektionen und im Welpenalter kleiner und schwächer als ihre Wurfgeschwister mit normal ausgebildetem Immunsystem. Mit 8-12 Wochen zeigen sich die ersten klinischen Symptome. Die Hunde zeigen Fieber, Durchfall (Diarrhoe) und Gelenkschmerzen sowie wiederkehrende bakterielle Infektionen. Von dieser Infektanfälligkeiten sind vor allem die Atemwege und die Verdauung/ der Magen-Darm-Trakt betroffen. Die Lebenserwartung von Hunden mit der Immunschwäche Grey Collie Syndrom ist stark herabgesetzt und liegt bei lediglich 2-3 Jahren. Alle Welpen mit der Farbe grau, solange sie keine Merlefärbung haben, sind betroffen. Die Farbabstufungen reichen von hellem silbergrau bis schwärzlich-rötlich. Beizeiten sieht das Fell auch gelb aus.
Rassen
Collie (Kurzhaar/Langhaar)
Erbgang
Testdauer
1 - 2 Wochen nach Erhalt der Probe
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt