Progressive Retinaatrophie (rcd1-PRA)

Die Progressive Retinaatrophie (PRA) steht für eine Gruppe von erblich bedingten Photorezeptor-... mehr
Erkrankung
Die progressive Retinaatrophie (PRA) ist eine bei nahezu allen Rassen auftretende, erblich bedingte Augenkrankheit. Es handelt sich um eine Lichtrezeptoren-Störungen der Netzhaut, für die unterschiedliche Mutationen verantwortlich sind. Es wird zwischen sich erst im Alter entwickelnden degenerativen Veränderungen und einer bereits im Welpenalter auftretenden Fehlentwicklung (dysplastische Störung) unterschieden. Die sich im Auge entwickelnden klinischen Symptome beider Formen ähneln sich. Betroffene Hunde zeigen eine beidseit auftretende Weitstellung der Pupillen (bilaterale Mydriasis), das Tapetum lucidum reflektiert verstärkt und die Gefäße der Netzhaut (Retina) bilden sich zurück.
Rassen
Irish Setter, Irisher Red and White Setter
Erbgang
Testdauer
3-5 Werktage nach Erhalt der Probe (bei Sequenzierung 1 - 2 Wochen)
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt