Mucopolysaccharidose Typ IIIa (MPS 3a)

An MPS IIIa erkrankte Tiere leiden unter schweren Degenerationen des zentralen Nervensystems.... mehr
Erkrankung
Bei dieser Erbkrankheit handelt es sich um eine Speicherkrankheit der Nervenzellen. Durch die fehlerhafte Speicherung eines Abbauproduktes in den Organellen der Zellen (Lysosomen) des zentralen Nervensystems (ZNS) kommt es bei betroffenen Hunden ab dem 18. Lebensmonat zu ersten neurologischen Symptomen . Diese sind u.a. Bewegungsstörungen (Ataxie). Die klinischen Krankheitssymptome verschlechtern sich fortan rapide und die Tiere müssen eingeschläfert (euthanasiert) werden oder steben an den Folgen der Erkrankung.
Rassen
Neuseeländischer Huntaway, Rauhhaardackel
Erbgang
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt