Fellfarbe GQ Santana Dominant White W10 **

W10 wird dominant vererbt, d. h. alle Pferde, die diese Mutation tragen haben mehr oder weniger... mehr
Erkrankung
Alle Pferde mit dieser Farbe gehen zurück auf den Hengst GQ Santana", der im Jahr 2000 in den USA geboren wurde. Er war ein bekannter Deckhengst in der AQHA und der APHA. W10 wird dominant vererbt, d. h. alle Pferde, die diese Genmutation tragen, haben mehr oder weniger weiße Abzeichen. Pferde mit der W10-Mutation im KIT-Gen haben an den Stellen, an denen die Haare weiß sind, rosa Haut. Die Augen sind normal pigmentiert, selten auch blau. Mit dem Gentest kann der Züchter, der diese Farbe züchten möchte, herausfinden, ob ein Pferd, das von GQ Santana abstammt und selbst nur wenige weiße Abzeichen hat, die Mutation vererben kann. Der Genotyp W10/W10, bei dem ein Tier zwei Kopien der Genmutation besitzt (homozygot), konnte bislang nur bei Fehlgeburten (Abort) aus der Verpaarung zweier Trägertiere (N/W10) nachgewiesen werden. Dies deutet darauf hin, dass diese Pferde nicht lebensfähig sind ."
Testdauer
3 - 4 Wochen
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt