Mykobakterium avium Kompl.Sensitivität (MAC)

Erkrankung
Unter Immundefizienzen versteht man Störungen innerhalb des Immunsystems eines Wirtes, wodurch ein erhöhtes Risiko für Infektionen besteht. Während Hunde normalerweise gegenüber Infektionen mit Mycobakterium avium resistent sind, konnte beim Zwergschnauzer eine Genvariante gefunden werden, die mit einer genetischen Prädisposition für Infektionen mit systemischer Tuberkulose korreliert (wird auch als Mykobakterium avium-Komplex oder MAC bezeichnet). Die beschriebene Variante im CARD9-Gen beeinflusst höchstwahrscheinlich eine wichtige Signalkaskade des Immunsystems. Betroffene Hunde zeigen häufig die folgenden Symptome: Lethargie, Appetitlosigkeit, Schwäche, Nasenausfluss, Bindehautentzündung (Conjunktivitis), Durchfall, Schwellung der Lymphknoten, Vergrößerung der Leber und der Milz. Die ersten Symptome zeigen sich üblicherweise im Alter von 1-8 Jahren. Durch die Immundefizienz sprechen die Infektionen nur unzureichend auf die Behandlungen an und kehren häufig wieder. Da MAC eine zoonotische Erkrankung darstellt, besteht auch für Tierhalter mit geschwächtem Immunsystem ein Infektionsrisiko.
Rassen
Zwergschnauzer
Erbgang
autosomal-rezessiv
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Besuchen
Sie uns!