Polyzystische Nierenerkrankung (PKD)

Die polyzystische Nierenerkrankung führt neben der Bildung von Zysten in Leber und... mehr
Erkrankung
Die polyzystische Nierenerkrankung ist eine weit verbreitete Erbkrankheit, die Perserkatzen und deren Abkömmlinge betrifft. Sie führt neben der Bildung von Zysten in Leber und Bauchspeicheldrüse zur Bildung von flüssigkeitsgefüllten Zysten in der Niere, die letztendlich das Nierenversagen verursachen, das zum Tode einer betroffenen Katze führt. Die PKD tritt im jugendlichen Alter der Katze auf. Die Diagnose mittels Ultraschall kann frühestens mit dem Auftreten erster Krankheitserscheinungen im Alter von ca. 8 Monaten gestellt werden.
Rassen
Britisch Kurzhaar, Britisch Langhaar, Chartreux, Exotic Shorthair, Heilige Birma, Perser, Ragdoll, Russisch Blau, Scottish Fold Longhair, Scottish Fold Shorthair, Selkirk Rex Longhair, Selkirk Rex Shorthair, Türkisch Angora
Erbgang
autosomal-dominant
Testdauer
3 - 5 Arbeitstage
Besuchen
Sie uns!