Appaloosa Pattern-1 (PATN1) **

Während das LP-Gen verantwortlich ist für verschiedene weiße Pattern, beeinflusst das PATN1-Gen... mehr
Erkrankung
Während das LP-Gen verantwortlich ist für verschiedene weiße Pattern, beeinflusst das PATN1-Gen die Größe und Verteilung der Weißanteile. Eine Mutation im PATN1-Gen ist assoziiert mit einem erhöhten Weißanteil bei Leopard-gemusterten Pferden. Bei Pferden, die heterozygot für LP sind (LP/lp), verursacht die PATN1-Mutation in den meisten Fällen die Ausprägung eines Volltigers. Bei Pferden, die homozygot für LP sind (LP/LP), entstehen meist few-spot Leoparden. Die PATN1-Mutation kommt häufig in Rassen mit Leopard vor, unter anderem beim Appaloosa, British Spotted Pony, American Miniature Horse und Knabstrupper. Sie wurde auch in anderen Rassen nachgewiesen, hat aber ohne das LP-Gen keinen Einfluß auf den Phänotyp.
Rassen
Appaloosa, Pony of the Americas, sonstige / unbekannt
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Besuchen
Sie uns!