Lavender Foal Syndrom (LFS)

Vom „Lavender Foal Syndrome“ (LFS) betroffene Fohlen zeigen eine Reihe neurologischer Symptome,... mehr
Erkrankung
Das „Lavender Foal Syndrome“ (LFS) ist ein autosomal rezessiv vererbter Defekt, der bei einer Untergruppe des Arabischen Vollbluts, dem Ägyptischen Araber, auftritt. Betroffene Fohlen zeigen eine Reihe neurologischer Symptome, u.a. krampfartige Anfälle, Opisthotonus oder Nystagmus. Sie sind meist nicht in der Lage selbständig zu stehen und bei der Mutter zu trinken und werden, falls Sie nicht direkt nach der Geburt sterben, meist euthanasiert. Der Name „Lavender Foal Syndrome“ beruht darauf, dass das ursächliche Gen für LFS gekoppelt mit einem anderen Gen vorliegt, welches für den Farbverdünnungsfaktor „Lavendel“ verantwortlich ist. Daher haben diese Fohlen meist die charakteristische „Lavender“-Farbe. Achtung: Nicht jedes lavender geborene Fohlen ist (homozygoter) Merkmalsträger.
Rassen
Araber
Erbgang
autosomal-rezessiv
Testdauer
3 - 5 Arbeitstage
Besuchen
Sie uns!