Fellfarbe Agouti

Die Verteilung des schwarzen Pigments wird vom Agouti (A-) Lokus gesteuert. Liegt hier das... mehr
Erkrankung
Die Verteilung des schwarzen Pigments wird vom Agouti (A-) Lokus gesteuert. Bei fuchsfarbenen Pferden spielt dieses Gen keine Rolle bei der Fellfarbe. Eine braune oder schwarze Fellfarbe kann nur entstehen, wenn das Pferd entweder kein Anlageträger (E/E) oder nur Anlageträger für Fuchsfarben (E/e) ist. Ob das Pferd dann die Rappfärbung aufweist oder braun wird, ist abhängig vom Agouti-Gen. Liegt hier das rezessive Allel homozygot (a/a) vor, entsteht ein Rappe. Andernfalls (Anlageträger: A/a oder kein Anlageträger: A/A) ist das Fell braun mit schwarzer Mähne und Schweif. Man muss bei dem Agouti-Gen vor allem die Vererbung des bei Füchsen „versteckten“ Merkmals beachten.
Rassen
Alle Rassen
Testdauer
ca. 1 Woche nach Erhalt der Probe
Besuchen
Sie uns!