Glycogenspeicherkrankheit Typ II (Morbus Pompe)

Glycogenspeicherkrankheit Typ II (GSD II) (Morbus Pompe)

Erkrankung

Diese autosomal-rezessiv vererbte Stoffwechselerkrankung wird durch einen Defekt in der Glucosidase ausgelöst. Dadurch kommt es zu einer Anreicherung von Glucose in den Lysosomen. Betroffene Hunde leiden unter häufigem Erbrechen, fortschreitender Muskelschwäche, Konditionsverlust sowie einer Herzschwäche, die letztendlich in einem Alter von 1,5 Jahren zum Tode führt.

Rassen

Finnischer Lapphund, Lappländischer Rentierhund und Schwedischer Lapphund

Erbgang

autosomal-rezessiv

Testdauer

1-2 Wochen nach Erhalt der Probe

Jetzt Genuntersuchung bestellen!
Besuchen
Sie uns!