Maligne Hyperthermie (MHS)

Maligne Hyperthermie (MHS)

Rasse

Viele Schweinerassen

Anmerkung (Test nur auf Anfrage !)

Diese bei vielen Schweinerassen auftretende Erkrankung wird rezessiv vererbt und findet sich vor allem bei Rassen mit erhöhtem Muskulatur- und reduziertem Fettanteil. Die Erkrankung wird durch eine Mutation des Ryanodin-Rezeptors im Skelettmuskel verursacht. Die dadurch hervorgerufene Störung des Ca² + Ionen-Austausches hat eine herabgesetzte Reizschwelle hinsichtlich der Kontraktion der Muskelzellen zur Folge. Begleitend finden sich Hypermetabolismus und erhöhte Körpertemperatur, hevorgerufen durch Inhalationsnarkotika, Muskelrelaxantien und Streß. Es kommt zu Schädigung von Nerven- Leber- und Nierengewebe.

Material

1 ml EB

Methode

Sequenzierung, L_8005

Weitere Auskünfte erhalten Sie gerne bei

Frau Dr. Petra Kühnlein oder Frau Dr. Ines Langbein-Detsch

LABOKLIN GmbH und Co.KG
Steubenstraße 4
D-97688 Bad Kissingen

Telefon: +49 (0)971 72020
Fax: +49 (0)971 68546
E-Mail: info@labogen.com

Besuchen
Sie uns!