Müller-Gang Persistenz Syndrom (PMDS)

Müller-Gang Persistenz Syndrom (PMDS)

Erkrankung

Das Müller-Gang-Persistenzsyndrom (PMDS) wird durch eine Mutation im MISRII-Gen hervorgerufen. Die Auswirkungen sind eine fehlende Rückbildung des Müllerschen Gangs während der Geschlechtsdifferenzierung bei Rüden. Die äußeren Genitalien sind im Normalfall voll ausgebildet. Bei 50% der betroffenen Tiere sinken die Hoden nicht ab (Hodendystopie), was zu Unfruchtbarkeit und ggf. Tumorbildung führen kann.

Rassen

Zwergschnauzer

Erbgang

autosomal-rezessiv

Testdauer

1-2 Wochen nach Erhalt der Probe

Jetzt Genuntersuchung bestellen!
Besuchen
Sie uns!