Retinale Dysplasie (OSD)**

Retinale Dysplasie (OSD)**

Erkrankung

Die retinale Dysplasie (RD) oder retinale Falten sind eine relativ häufige klinische Beobachtung bei vielen Hunderassen, die per se keine Zuchteinschränkung bedeutet. Beim Labrador jedoch kann die retinale Dysplasie mit einem ernsthaften Syndrom, der Okulo-Skeletalen-Dysplasie, kurz OSD, verknüpft sein. OSD geht einher mit Skelettmissbildungen, verkürzten Gliedmaßen (Zwergwuchs), sowie frühzeitiger Erblindung. Die Erblindung resultiert aus einer generalisierten Missbildung der Retina, die eine teilweise oder vollständige Ablösung der Netzhaut und Katarakt verursacht.
Der Erbgang ist bislang noch nicht völlig geklärt.

Rassen

Labrador Retriever und Samojede

Erbgang

autosomal-dominant mit unvollständiger Penetranz

Testdauer

1-2 Wochen nach Erhalt der Probe (über Parnterlabor; nur Labrador Retriever!)

2-3 Wochen nach Erhalt der Probe (über Optigen)

Jetzt Genuntersuchung bestellen!
Besuchen
Sie uns!