Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL)

Die Neuronale Ceroid Lipofuszinose (NCL) ist eine neurodegenerative Erkrankung aufgrund von... mehr
Erkrankung
Bei der Neuronalen Ceroid Lipofuszinose (NCL) handelt sich um eine erbliche Stoffwechselstörung, die durch lysosomale Speicherdefekte hervorgerufen wird. Dadurch kommt es zu einer Veränderungen der Nerven (neuronale Degeneration). Klinische Symptome sind vor allem Verhaltensauffälligkeiten wie Unruhe, Aggressivität und Angstzustände. Die Hunde können auch unter epileptischen Zuständen/Anfällen und Sehstörungen leiden. Die meisten Tiere verlieren die Fähigkeit zu fressen und laufen, da ihre Muskelkoordination und -aktivität gestört ist. Das Alter, in dem die Erkrankung beginnt sowie der Schweregrad können stark variieren. Beim Tibet Terrier treten die ersten Symptome erst im Erwachsenenalter auf. Mit zunehmender Neurodegeneration entwickeln jedoch alle Hunde psychische Abnormalitäten und auch Bewegungsstörungen wie Ataxie.
Erbgang
Testdauer
3-5 Arbeitstage nach Erhalt der Probe (American Bulldog, Border Collie, English Setter, Golden Retriever, Gordon Setter, Tibet Terrier); 1-2 Wochen nach Erhalt der Probe (Chinese Crested Dog, Chihuahua, Dackel, Saluki)
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt