Hypomyelinisierung (Shaking Puppy Syndrome)

Die Ursache des Shaking-Puppy-Syndroms liegt in Fehlbildungen in der Myelinscheide des... mehr
Erkrankung
Beim English Spinger Spaniel und dem Weimaraner kann ein Zittern im Welpenalter (12-14 Tage alt) durch eine Fehlbildung im Rückenmark (Hypomyelinisierung der Markscheiden) bedingt sein. Die Erberkrankung wird als Shaking Puppy Syndrom (SPS) bezeichnet. Die betroffenen Hunde zeigen einen hüpfenden Gang in den Hinterbeinen. Im Schlaf hört das Zittern auf. Die Prognose ist gut: Das Zittern wird ab einem Alter von 3-4 Monaten meist weniger und hört schließlich völlig auf.
Rassen
English Springer Spaniel, Weimaraner
Erbgang
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt