Neuralrohrdefekt

Erkrankung
Aus dem Neuralrohr entwickeln sich bei Hunden während der Embryonalphase das Rückenmark und das Gehirn. Durch eine gestörte Entwicklung während der frühesten Entwicklungsstufen (Embryogenese) entstehen Neuralrohrdefekte. Beim Weimaraner konnte eine vererbbare Genmutation gefunden werden, welche das Neuronalrohr betrifft, gefunden werden. Dadurch wird eine sich nicht verschlechternde Form von gestörter Bewegungskoordination ausgelöst (Ataxie mit nicht-progressivem Verlauf). Die Symptome dabei sind ungewöhnliche Haarstreifen am Rücken, ein geknickter Schwanz, Verformung der Wirbelsäule (Skoliose in der Lendenspinalregion), eine teilweise Lähmung der Beine (Paraparese), hasenähnliches Hüpfen und eine geduckte Haltung.
Rassen
Weimaraner
Erbgang
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt