Appaloosa Pattern-1 (PATN1) **

Während das LP-Gen verantwortlich ist für verschiedene weiße Pattern, beeinflusst das PATN1-Gen... mehr
Erkrankung
Bei Pferden mit durch ein anderes Gen verursachten weißen Pattern (dem LP-Gen) wird durch dieses Gen (PATN1) die Größe und Verteilung der Weißanteile bestimmt. Aufgrund einer Genmutation kommt es zu einem erhöhten Weißanteil bei Leopard-gemusterten Pferden. Bei Pferden mit nur einer Kopie des LP-Gens (heterozygot für LP, LP/lp), verursacht die PATN1-Mutation in den meisten Fällen die Ausprägung eines Volltigers. Bei Pferden, die zwei Kopien des LP-Gens tragen (homozygot für LP, LP/LP), entstehen meist few-spot Leoparden. Die Mutation kommt häufig in Rassen mit Leopard vor. Sie wurde auch in anderen Rassen nachgewiesen, hat aber ohne das LP-Gen keinen Einfluß auf den Phänotyp.
Rassen
Appaloosa, Pony of the Americas, sonstige / unbekannt
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt