Myotonia congenita

Myotonia congenita ist eine Krankheit, die die Skelettmuskulatur betrifft. Verursacht wird sie... mehr
Erkrankung
Bei der Myotonia congenita handelt es sich um eine autosomal-rezessiv vererbte Erkrankung, die bei den Rassen Australian Cattle Dog, Labrador Retriever und Zwergschnauzer auftreten kann. Ursache ist eine Genmutation, die die Skelettmuskulatur betrifft. Bei den genannten Rassen treten als Symptome ein steifer, staksiger Gang, Schluckschwierigkeiten sowie starkes Speicheln und Sabbern auf. Zudem wurden speziell beim Zwergschnauzer eine veränderte Anzahl Zähne sowie ein Überbiss und gelegentlich abnormes Bellen beobachtet.
Erbgang
Testdauer
3-5 Arbeitstage nach Erhalt der Probe (Zwergchnauzer) 1-2 Wochen nach Erhalt der Probe (Australian Cattle Dog, Labrador Retriever)
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt