Hämophilie A (Faktor VIII Defizienz)

Die Hämophilie A ist auf einen Mangel oder eine reduzierte Aktivität des Faktors VIII... mehr
Erkrankung
Bei Hunden der Rasse Havaneser kann eine vererbte Störung der Blutgerinnung, insbesondere der sogennanten Hämophilie A, auftreten. Bei dieser angeborenen Bluterkrankheit kommt es zu Symptomen wie größeren Blutergüssen (Hämatomen), Nasenbluten, Haut-, Muskel- und Gelenksblutungen. Nach größeren Verletzungen oder Operationen können schwere Verläufe ohne Therapie oder Prophylaxe tödlich enden. Auslöser der erhöhten Blutungsneigung ist ein genetisch verursachter Mangel oder eine reduzierte Aktivität des Faktors VIII, einem für die Blutgerinnung wichtigen Gerinnungsfaktor. Dieser besitzt in der Gerinnungskaskade eine Schlüsselfunktion. In wenigen Fällen konnte auch beim Deutschen Schäferhund, beim Bobtail und beim Boxer weitere genetische Ursachen der Haemophilie A gefunden werden.
Erbgang
X-chromosomal-rezessiv
Testdauer
1-2 Wochen nach Erhalt der Probe (Bobtail, Boxer); 3-5 Arbeitstage nach Erhalt der Probe (Deutscher Schäferhund, Havaneser)
Wir sind Mitglied:
 
Besuchen
Sie uns!

Newsletter
Kontakt